Upgrades

  • Sobald die JD-Maschinensteuerung mit einem oder mehreren Servos oder Frequenzumrichtern ausgestattet ist, wird das System um eine Sicherheits-CPU mit Sicherheits-I/O erweitert. Diese Sicherheits-CPU steuert alle Bewegungsteile und schaltet die Antriebe in einen sicheren Modus. An die speziellen Eingänge des JD Machine Safety I/O können Stopp- und Not-Aus-Taster sowie Lichtvorhänge, Bereichsscanner, Sensoren und Sicherheitsmatten angeschlossen werden, um eine sichere Umgebung für die Bediener zu schaffen.

    Alle verwendeten Antriebe verfügen über eine interne Sicherheit und sind mit der Sicherheits-CPU in der JD-Maschinensteuerung verbunden.

  • Der Hauptrechner hat zwei Versionen:
    JD Der Hauptrechner FD ist mit Frequenzumrichtern ausgestattet. Diese steuern die Geschwindigkeit der Maschine. Die Laufwerke verfügen über integrierte Sicherheit und sind mit der Sicherheits-CPU der JD-Steuerung verbunden.

    JD Main-Drive SD ist mit Servoantrieben ausgestattet. Jeder Abschnitt wird mit einem oder mehreren Servoantrieben ausgestattet. Diese Antriebe steuern die Geschwindigkeit der Maschine und die Position der Schachteln in allen Sektionen. Wenn ein Fehler erkannt wird, wird die Maschine Sektionsweise abgeschaltet. Dadurch entsteht weniger Abfall. Vor allem, wenn Heißßeim verwendet wird.

    Die Laufwerke verfügen über integrierte Sicherheit und sind mit der Sicherheits-CPU des JD-Betriebssystems verbunden.

  • JDIS ist das JD-Online-Supportsystem.

    Mit diesem System können wir:

    – Den zustand der steuerung prüfen.
    – Einstellungen überprüfen und ggf. ändern/anpassen.
    – Können wir den Protokolldateien auslesen, um Fehler einfacher analysieren zu können.
    – Können wir software updates einspielen
    – Übernehmen Wir die Kontrolle für z.B. zu Schulungszwecken oder bei Problemen.

  • Diesen einheit ist speziell für kürzere Kartons entwickelt, die für das Förderband schwer zu stapeln sind. Es kann Straight-Line-, Crashlock- und RSC-Boxen mit einer Leistung von bis zu 20.000 Stück/h verarbeiten. Verarbeitung je nach Format und Typ.

    Typ A wird normalerweise auf Press sektionen mit einer maximalen Breite von 1200 mm montiert
    Typ B wird normalerweise auf Press sektionen ab 1200 mm montiert

  • Die JD-Presssteuerung erkennt den Produktstrom in der Faltschachtelklebemaschine. Basierend auf der Anzahl der Kartons pro Stunde erhöht oder verringert sich die Geschwindigkeit des Förderbands, um einen konstanten Produktstrom durch das Förderband zu gewährleisten. Die gewünschte Überlappung kann einfach eingegeben werden, den Rest erledigt die Maschine. Abweichende Abstände zwischen den Boxen haben kaum Auswirkungen auf den Produktstrom.

  • Der Zähler kann an den JD-Hauptrechner angeschlossen werden. Alle eingestellten Werte werden dann für eine Wiederholauftrag gespeichert. Der Zähler hat eine „Dual“-Funktion, so dass auch ungerade Mengen gezählt werden können (z. B. 12/13). Das Pressband, der LSU-Ausrichter, der Zähler-Kicker und die „Stau“-überwachung werden alle vom JD-Zähler gesteuert.

    (Wenn eine JD-Maschinensteuerung an der Maschine montiert ist, kann der Zähler in den Hauptrechner integriert werden).

  • Der servogesteuerte Rotations ausrichterstopper wurde speziell für Fälle entwickelt, in denen der pneumatische Stopper zu langsam ist. Diese Rotation stopper wurde speziell für kleinere Kartons entwickelt, die mit hoher Geschwindigkeit laufen, und ist in der Lage, die Kartons mit minimalem zwischen Abstand zu handhaben. Das System ist in der Lage, verschiedene Arten von Kartons mit hoher Geschwindigkeit (bis zu 30.000 Stück/h) zu verarbeiten. Abhängig von der Art der Box.

    Dieser Rotation stopper kann auch in anderen Abschnitten montiert werden

  • Das Kicker-System wird oft im Trombone Sektion montiert, um eine gefaltete Schachtel leicht nach links oder rechts zu kicken.

    Dadurch wird die manuelle Weiterverarbeitung am Ende der Pressenpartie erheblich erleichtert, da die Pakete nicht mehr manuell gezählt werden müssen.

  • Das JD-Stoppersystem enthält 3 Stoppermodule für 3 Transporte. Bei 2 Transporten besteht das System aus 4 Modulen. Steht an der Maschine kein Ausgang zur Verfügung, ist ein zusätzliches Bedienelement notwendig.

    Stopper im letzten Falz bzw. Trombone sektion. Dieses System lässt sich problemlos auf Faltschachtelklebemaschinen der meisten Marken installieren. Es wurde speziell für die kürzeren Boxen entwickelt.

    Abhängig vom Kartontyp kann die Anlage bis zu 12,00 Stück/h ausrichten.

  • Die Faltriemensteuerung ist eine flexible Lösung zur Regulierung der Geschwindigkeit der Faltriemen. Beide Riemen können unabhängig voneinander verstellt werden, auch während der Produktion. Die Einstellungen werden auf dem Touchscreen eingegeben und im Speicher abgelegt.

    Die Laufwerke verfügen über integrierte Sicherheit und sind mit der Sicherheits-CPU des JD-Betriebssystems verbunden.

  • Die Leimüberwachung nutzt optische Sensoren, um während der Produktion die Länge und Position des Leims auf dem Zuschnitt zu messen. Wird ein unzulässiger Unterschied festgestellt, wird die Maschine (teilweise) abgeschaltet. Es können Signalleuchten angeschlossen und eine Meldung mit Zeitstempel protokolliert werden. Standardmäßig können insgesamt 16 optische Sensoren an das System angeschlossen werden.

    Das System ist selbstlernend, um die Rüstzeiten zu minimieren. Anwendbar sowohl für PVA- als auch für Heißleim.

  • Das Auto-Set ist ein absolutes Messsystem für alle Transporte mit ausgezeichneter Genauigkeit. Sofern die vorhandenen original Rechner noch in einem guten Zustand sind, können einige Typen in die JD-Hauptsteuerung integriert werden.

    In anderen Situationen werden den Rechner durch neue Touchscreens ersetzt, um die Transporten einstellung vorzunehmen, aber auch andere Einstellungen können über diese Bildschirme vorgenommen werden.

  • Die Stau Überwachung nutzt optische Sensoren, um die Länge der Schachtel während der Produktion zu messen. Wird ein unzulässiger Unterschied festgestellt, der zu Schäden führen könnte, wird die Maschine (teilweise) abgeschaltet. Es können Signalleuchten angeschlossen und eine Meldung mit Zeitstempel protokolliert werden. Standardmäßig können insgesamt 16 optische Sensoren und 16 Signalleuchten an das System angeschlossen werden.
    Wenn eine Maschine mit einer Ausschleusung ausgestattet ist, wird eine falsch gefaltete Schachtel aus dem Produktfluss ausgeworfen.

    Die Überwachungsensoren können an einer beliebigen Stelle in der Maschine platziert werden.

  • Der T-Falz ist ein Falthaken oberhalb der Papierlinie. Mit diesem Haken können Sie Kartons über die gesamte Breite des Zuschnitts falten. Mit der T-Einheit können beispielsweise wasserfeste Boxen mit PE-Beschichtung in hoher Geschwindigkeit gefaltet werden.

    Die Antriebe verfügen alle über eine interne Sicherheit und sind mit der Sicherheits-CPU in der JD-Maschinensteuerung verbunden.

  • Die Special fold ist ein servoangetriebener vorderer Falthaken auf einer Sechskantwelle. Das spezielle Design sorgt dafür, dass das Vorderteil der Schachtel perfekt gefaltet wird. Für die Montage der Haken ist aufgrund des JD-Schnellverschlusssystems kein Werkzeug erforderlich. Mit diesem Upgrade haben Sie die Möglichkeit, Boxen mit minimalem Abstand zwischen den Boxen zu betreiben.

    Die spezielle Faltung ermöglicht eine hohe Geschwindigkeit, ohne dass die Gefahr besteht, dass die vorderen Falthaken „abprallen“, und es entsteht deutlich weniger Lärm.
    Die Einstellungen werden vom JD-Box-Editor berechnet und Anpassungen können „on the flow“ vorgenommen werden.

    Die Antriebe verfügen alle über eine interne Sicherheit und sind mit der Sicherheits-CPU in der JD-Maschinensteuerung verbunden.

  • Eine flexible Lösung zur Steuerung der Geschwindigkeit der Einleger. Bei dieser Steuerung handelt es sich um eine unabhängige servo gesteuerte Geschwindigkeitsregelung der Einleger mit standarmäßiger Taktbetriebfunktion.

    Die Antriebe verfügen alle über eine interne Sicherheit und sind mit der Sicherheits-CPU in der JD-Maschinensteuerung verbunden.

  • Durch die servogesteuerte überhol haken ist es möglich, den minimalen Abstand zwischen den Zuschnitten zu reduzieren. Dies führt zu einer höheren Leistung bei gleicher Bandgeschwindigkeit. Die überhol-Haken lassen sich dank des JD-Schnellverschlusssystems einfach montieren.

    Die Einstellungen werden automatisch vom JD-Box-Editor berechnet. Anpassungen können „on the flow“ vorgenommen werden.

  • Der Leimsteuerung wurde von JD-Ingenieuren für Spezial-Faltschachtelklebemaschinen entwickelt. Es können bis zu 16 Leimdüsen gesteuert werden. Mit der Möglichkeit, dies auf 32, 64 Klebeköpfe zu erweitern. Mit der Leimsteuerung können Leimdüsen nahezu aller Marken gesteuert werden. Kabel und Schläuche sind in die Maschine integriert. Für den Anschluss an das System ist nur 1 Kabel und ein Leimschlauch erforderlich. Eine Mischung aus Heißleim und PVA-Leim kann problemlos verarbeitet werden. Auch wenn sie von unterschiedlichen Marken sind.

    Die Leimüberwachung von JD Engineers lässt sich problemlos integrieren (eine perfekte Kombination mit einer Ausschleuß Sektion).
    Punktveleimung, automatisches Punktverleimen und der einzigartige JD-Leimreduzierer für jede Leimspur.

    Spezielle Copy/paste und eine visuelle Anzeige sind einige der Features, die die Leimsteuerung von JD Engineers bieten kann.